Parkinsongruppe
Moers
Telefon Tel.: 0203/317 74 15
e-Mail amrhein@smart.ms

 

Die Betroffenengruppe

Irgendwie ist sie anders, diese Gruppe. Wenn am letzten Freitag im Monat morgens um 10 die Rolläden des Fritz- Büttnerhauses hochgezogen werden und das erste Licht den Gemeinschaftsraum fällt ist es erst einmal ungemütlich und kühl. Nach und nach füllt sich der Raum mit Helligkeit und Wärme. Der Stuhlkreis mit Kerzen und Blumen im Focus lädt

ein, sich auf den Lieblingsplatz zu setzen und gespannt auf das Thema des Tages zu warten. Im Blitzlicht, mit dem jede Sitzung beginnt, erfahren wir, wie es dem einzelnen geht, was er erlebt hat, was ihm wichtig ist, uns mit zu teilen. In dieser kleinen, intimen Gruppe darf und kann alles gesagt werden. Ängste, Sorgen und Schmerzen werden themamatisiert ohne einen Angehörigen zu belasten. Im weiteren Verlauf der Gruppenstunde lernen wir durch diverse Spiele einander und uns selbst näher kennen, spielen, lachen und singen miteinander. Wieder viel zu früh ist die Zeit für eine kurze Rückschau gekommen. Es war wieder interessant, es war lustig, es war intensiv und es war ehrlich. Erfahrungen, Erlebnisse und Gefühle, die abgespeichert und dann ins Säckchen für gute Erfahrungen gelegt werden.

 

   Betroffenengruppe

 
Wann?

Am letzten letzten Freitag im Monat

von 10:00 bis 12:00 Uhr

Wo?

AWO Fritz-Büttner-Begegnungsstätte

(für weitere Infos bitte anklicken)

Kontakt

  Helene Schiemann

(für weitere Infos bitte anklicken)

 


 

 

 

 

 

Die Betroffenengruppe

An dieser Gruppe nehmen nur Direktbetroffene teil, was natürlich Inhalte, Themen und Dynamik beeinflusst. Es entwickelte sich schnell ein Gefühl von Vertrautheit, Nähe und Offenheit. Wir gehen achtsam miteinander und mit uns um.

Jede Gruppensitzung hat ein eigenes Thema, dem wir uns mit unterschiedlichen Methoden, Texten oder eigenen Beiträgen und Erlebnisberichten nähern. Dabei sind die  gemeinsamen Empfindungen mit der Erkrankung Quelle und Grundlage unseres Erfahrungsaustausches. Wir begegnen und entdecken  uns, können miteinander lachen, weinen, uns berühren, trösten und  Halt geben. Manchmal scheinen Einschränkungen, Schmerzen oder Traurigkeiten gar nicht mehr so schlimm zu sein, wenn deutlich wird, dass es anderen genauso geht.

Gemeinsame Spiele, ein wenig Bewegung mit und ohne Musik tut uns gut, bringt uns zum Lachen und damit ein wenig Leichtigkeit. Ein Schillerzitat bringt es auf den Punkt:

„Verbunden sind auch die Schwachen mächtig"

 

Wir treffen uns alle 4 Wochen freitagmorgens um 10.00h.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leitung: Helene Schiemann